Informationen zu Finance & Sustainability

Titelbild
TitelEntwurf von Leitlinien zur internen Governance gemäß der Richtlinie 2013/36/EU (Draft Guidelines on internal governance under Directive 2013/36/EU)
Zusammenfassung

Mit den vorliegenden Leitlinien überarbeitet und ersetzt die EBA die Leitlinien zur internen Governance (EBA/GL/2017/11, Datensatz 2184) aus dem Jahr 2017. Die Neufassung lässt sich zum Teil auf die CRD V (Richtlinie (EU) 2019/878, Datensatz 2238) und die IFD (Richtlinie (EU) 2019/2034, Datensatz 2779) zurückführen. Die geänderten oder ergänzten Bestimmungen betreffen u.a.:
- Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (GW/TF): Die Leitlinien stellen klar, dass die Ermittlung, Steuerung und Minderung von GW/TF-Risiken zu einem soliden Rahmenwerk für die interne Governance und zum Risikomanagement-Rahmenwerk für Kreditinstitute gehören;
- Interessenkonfliktmanagement: Die Vergabe von Krediten an Mitglieder des Leitungsorgans und ihnen nahestehende Parteien soll genauer geregelt werden (u.a. durch Festsetzung von Obergrenzen);
- Nichtdiskriminierung und Chancengleichheit: Kreditinstitute sollen über Richtlinien zur Vermeidung von Diskriminierung (z.B. auf Basis vom Geschlecht, Ethnie, Glaube, Besitz oder Alter) verfügen und Maßnahmen zur Verbesserung der Vertretung des unterrepräsentierten Geschlechts in Leitungspositionen durchführen.

Teilen

Dieser Eintrag hat keine Bewertung