Informationen zu Finance & Sustainability

Titelbild
TitelA “Silent Spring” for the Financial System? Exploring Biodiversity-Related Financial Risks in France
Zusammenfassung

Dieses Papier leistet einen Beitrag zu einer neu entstehenden Literatur, die darauf abzielt, die Zusammenhänge zwischen dem Verlust der biologischen Vielfalt und finanzieller Instabilität aufzudecken, indem sie biodiversitätsbezogene finanzielle Risiken (BRFR) in Frankreich untersucht. Wir bauen zunächst auf früheren Studien auf und schlagen einen analytischen Rahmen zum Verständnis von BRFR vor, wobei wir die damit verbundene Komplexität und die begrenzte Substituierbarkeit von Naturkapital betonen. Anschließend liefern wir quantitative Schätzungen der Abhängigkeiten und Auswirkungen des französischen Finanzsystems auf die biologische Vielfalt. Wir stellen fest, dass 42 % des Wertes der von französischen Finanzinstituten gehaltenen Wertpapiere von Emittenten stammen, die in hohem oder sehr hohem Maße von einer oder mehreren Ökosystemleistungen abhängig sind. Wir stellen außerdem fest, dass der kumulierte terrestrische Biodiversitäts-Fußabdruck dieser Wertpapiere mit dem Verlust von mindestens 130.000 km² "unberührter" Natur vergleichbar ist, was der vollständigen Künstlichung von 24 % der Fläche des französischen Mutterlandes entspricht. Abschließend schlagen wir Wege für künftige Forschungen vor, durch die diese Schätzungen in künftige Bewertungen von physischen Risiken und Übergangsrisiken einfließen könnten.

Teilen

Dieser Eintrag hat keine Bewertung