Informationen zu Finance & Sustainability

Titelbild
TitelThe Economic Case for Nature : A Global Earth-Economy Model to Assess Development Policy Pathways
Zusammenfassung

Der weltweite Rückgang der biologischen Vielfalt und der Ökosystemleistungen ist ein Entwicklungsproblem: Die Volkswirtschaften, insbesondere in Ländern mit niedrigem Einkommen, können sich das Risiko eines Zusammenbruchs der von der Natur erbrachten Leistungen nicht leisten. Die Analyse in diesem Bericht, die erste ihrer Art, zeigt, dass bei vorsichtiger Schätzung ein Zusammenbruch ausgewählter Leistungen wie der wilden Bestäubung, der Bereitstellung von Nahrungsmitteln aus der Meeresfischerei und von Holz aus heimischen Wäldern zu einem erheblichen Rückgang des globalen BIP führen könnte: 2,7 Billionen Dollar im Jahr 2030. Die relativen Auswirkungen sind in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen am stärksten, wo der Rückgang des BIP im Jahr 2030 mehr als 10 Prozent betragen könnte.

Teilen

Dieser Eintrag hat keine Bewertung